Posts Tagged ‘Weihnachten’

Weihnachten: einfach. richtig. schön. / 2. Dezember

2. Dezember 2019

2. Dezember: richtig vorbereitet.

Wenn wir auf die heurige Weihnachtszeit schauen, dann haben wir – vermutlich entsprechend unserer Vergangenheit – sehr unterschiedliche Erwartungen und Gefühle. Das ist deshalb so wichtig, weil wir leicht annehmen, dass alle anderen Menschen auch so fühlen wie wir. Aber das ist nicht so, Menschen sind – auch hier wieder – verschieden.

Aber wie verschieden wir auch sind – wir alle werden diese Vor-Weihnachtszeit erleben (hoffentlich!). Wir werden durch diese Tage des Dezembers gehen, einen nach dem anderen, um irgendwann wird der 24. Dezember da sein, und darauf wollen wir vorbereitet sein. Wir wollen wissen, wie, mit wem und wie lange wir das Fest feiern werden, wir wollen (vielleicht) Geschenke vorbereitet haben und wir wollen uns darauf einstellen, was uns heuer erwartet. Für die von uns, die religiös sind, kommt auch noch diese Komponente dazu – was immer die Vorbereitung in diesem Fall auch bedeutet.

Wie auch immer unsere Erwartung aussieht – wir sollten unsere Vorbereitung darauf ausrichten. Je klarer uns ist, was wir uns wünschen, desto klarer können wir das auch kommunizieren, weil ja, wie gesagt, alle Menschen mit unterschiedlichen Erwartung auf das Fest zugehen. Und je besser wir mitteilen, was unsere Vorstellung ist, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass wir Weihnachten heuer so erleben können, wie Ich es Ihnen wünsche: einfach. richtig. schön.

Weihnachten: einfach.richtig.schön, 1. Dezember.

1. Dezember 2019
  1. Dezember: Weihnachten letztes Jahr.

Ein Jahr ist es schon wieder her, dass wir das letzte Mal Weihnachten vorbereitet und gefeiert haben! Das ist gleichzeitig lang und kurz. Viel ist inzwischen geschehen, im persönlichen Leben, in Österreich, in der Welt.

Nehmen wir uns heute, bevor wir in den kommenden Advent starten, die Zeit, auf Weihnachten des letzten Jahres eine kleine Rückschau zu halten: wie war Weihnachten 2018? Haben Sie die Vorbereitung dazu genossen? Haben Sie das Fest schön feiern können? Waren Sie mit den Geschenken zufrieden (denen, die Sie gemacht haben und die Sie bekommen haben)? War es gut, das Fest im Jahr 2018, und auch die Zeit vorher und nachher?

Oder war es so, wie diese beiden Fotos von den Büchern zeigen: erst voller Vorfreude, Hoffnung und Erwartung, und danach eher platt, erschöpft, ernüchtert? Oder gibt es überhaupt keine Vorfreude, ist Ihnen schon von vornherein alles zu viel, zu groß, zu übertrieben?

Wie auch immer: was bedeuten die Erfahrungen vom letzten Jahr (und den Jahren davor) für das heurige Jahr? Was lernen Sie daraus, was nehmen Sie an Erkenntnissen mit? Damit Weihnachten einfach, richtig und schön wird, ist es wichtig, sich mit den Erfahrungen der Vergangenheit zu beschäftigen und daraus zu lernen. Wenn wir nichts anders machen, ist die Wahrscheinlichkeit, dass wir etwas Anderes erleben, sehr niedrig.

Wenn du etwas erleben willst, was du noch nie erlebt hast, dann musst du etwas tun, das du noch nie getan hast.

Daher heute: ein Rückblick, aus dem wir lernen, wie wir die Weihnachtszeit heuer gestalten wollen: ähnlich, weil es gut war oder anders, weil es Verbesserungspotential hat. Dann wird Weihnachten 2019 mehr so, wie Sie es sich vorstellen, wünschen und verdienen! Alles Gute dabei!